Hyundai i10  >  Hyundai i10 Betriebsanleitung  >  Sicherheitsfunktionen Ihres Fahrzeuges  >  Airbag - sicherheitssystem  >  Bedingungen zum Auslösen der Airbags

Hyundai i10 > Bedingungen zum Auslösen der Airbags

Frontairbags

Frontairbags


Die Frontairbags lösen bei entsprechender Stärke, Geschwindigkeit oder Winkel eines Frontalaufpralls aus.

Obwohl die Fahrer- und Beifahrerairbag nur bei einer Frontalkollision auslösen, kann es vorkommen, dass sie auch bei anderen Arten von Kollisionen auslösen, falls der Sensor eine entsprechende Aufprallwucht feststellt.

Ist das Fahrzeugchassis durch Unebenheiten oder Gegenstände auf der Fahrbahn beeinträchtigt, kann es zu einer Airbagauslösung kommen. Fahren Sie daher auf nicht geteerten Strassen entsprechend vorsichtig, da der Airbag auslösen könnte.

Seitenairbag und Kopfairbags (ausstattungsabhängig)

Seitenairbag und Kopfairbags (ausstattungsabhängig)


Die Seiten- und Kopfairbags lösen nur bei bestimmten seitlichen Aufprällen, abhängig von der Stärke, dem Winkel, der Geschwindigkeit und dem Aufprallpunkt aus.

Seiten- und Kopfairbags explodieren im Regelfall nur bei einem seitlichen Aufprall, können jedoch auch bei anderen Arten von Kollisionen auslösen, falls der Sensor eine entsprechende Aufprallwucht feststellt.

Ist das Fahrzeugchassis durch Une-benheiten oder Gegenstände auf der Fahrbahn beeinträchtigt, kann es zu einer Airbagauslösung kommen. Fahren Sie daher auf nicht geteerten Strassen entsprechend vorsichtig, da der Airbag auslösen könnte.

Nicht auslösende Airbags

Nicht auslösende Airbags


Bei gewissen Kollisionen bei einer niedrigen Geschwindigkeit löst der Airbag nicht aus Die Airbags sind so konstruiert worden, dass sie in solchen Fällen nicht auslösen, da die Sicherheitsgurte ausreichend Schutz bieten.

Nicht auslösende Airbags


Die vorderen Airbags wurden so konstruiert, dass sie bei einem Auffahrunfall nicht auslösen, da die Insassen durch die Wucht des Aufpralls im Sitz nach hinten gedrückt werden In einem solchen Fall würden die Airbags keinen zusätzlichen Schutz bieten.

Nicht auslösende Airbags


Die vorderen Airbags lösen nicht zwingend bei einem seitlichen Aufprall aus, da die Insassen in die Richtung des Aufpralls und die Seitenairbags gedrückt werden und daher die vorderen Airbags keinen zusätzlichen Schutz bieten.

Nicht auslösende Airbags


Bei einem Winkelaufprall können die Kräfte die Insassen in eine Richtung drücken, in der der Airbag keinen Schutz bieten würden. Daher werden die Sensoren die Airbags nicht auslösen lassen.

Nicht auslösende Airbags


Direkt vor dem Aufprall bremst der Fahrer oft sehr heftig. Eine solche Bremsung lässt das Fahrzeug vorne absinken, was zur Folge hat, dass das Fahrzeug unter das vordere Fahrzeug "gleitet" und mehr Bodenkontakt hat. Der Airbag löst unter solchen Umständen nicht zwingend, da die Verzögerungskräfte, welche durch die Sensoren wahrgenommen werden, eine solche "Gleitfahrt" beeinträchtigen können.

Nicht auslösende Airbags


Airbags können möglicherweise bei Überschlägen des Fahrzeugs sich nicht aufblasen, da das Fahrzeug einen Überschlagsunfall nicht erkennen kann.

Seiten- und/oder Kopfairbags können gezündet werden, wenn sich das Fahrzeug aufgrund eines Seitenaufpralls überschlägt.

Nicht auslösende Airbags


Der Airbag löst nicht unbedingt aus, wenn das Fahrzeug mit einem Mast oder einem Baum kollidiert, da der Aufprall nur auf einem Punkt konzentriert ist und der Kollisionsenergie durch die Fahrzeugaufbau absorbiert.

SRS Wartung

Airbag Aufprallsensoren (ausstattungsabhängig)

MEHR SEHEN:

Hyundai i10. Motorraum

B

Toyota Aygo. Sonstige Bedienelemente im Innenraum

Weitere Bedienelemente im Innenraum Sonnenblenden Um die Sonnenblende in die vordere Position zu bringen, klappen Sie diese nach unten. Um die Sonnenblende in die seitliche Position zu bringen, klappen Sie diese nach unten, haken sie aus, und schwenken sie zur Seite.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.atecde.com