Hyundai i10  >  Hyundai i10 Betriebsanleitung  >  Sicherheitsfunktionen Ihres Fahrzeuges  >  Sicherheitsgurte  >  Gurtstraffer

Hyundai i10 > Gurtstraffer

Gurtstraffer (ausstattungsabhängig)

Gurtstraffer (ausstattungsabhängig)


Ihr Fahrzeug ist mit einem Gurtstraffer beim Fahrer- und Beifahrersitz ausgerüstet (Automatik-Sicherheitsgurt und EFD (Nothaltevorrichtung)). Der Gurtstraffer wird bei einem entsprechend starken Aufprall aktiviert.

Wenn das Fahrzeug stark abgebremst wird oder wenn der Beifahrer sich zu schnell nach vorne beugt, rastet die Gurtrolle ein. Bei bestimmten frontalen Kollisionen wird der Gurtstraffer aktiviert und er zieht den Gurt strammer gegen den Körper.

  1. Automatik-Sicherheitsgurt

Die Retraktor Gurtstraffer sollen sicherstellen, dass die Schultergurt bei bestimmten frontalen Kollisionen eng am Oberkörper des Fahrers und Beifahrers anliegen.

  1. EFD (Nothaltevorrichtung)

Die EFD sollen sicherstellen, dass die Beckengurtband bei bestimmten frontalen Kollisionen eng am unteren Körper des Fahrers und Beifahrers anliegen (ausstattungsabhängig, Nur Fahrer).

Wenn das Gurtstraffer-System eine extreme Straffung des Fahrer- oder Beifahrer- Sicherheitsgurtes registriert, wird über einen Gurtkraftbegrenzer im Retraktor Gurtstraffer die Spannung des betreffenden Gurts wieder teilweise gelöst (ausstattungsabhängig).

WARNUNG

  • Gurtstraffer sind so konstruiert, dass sie nur einmal aktiviert werden können. Nach einer Aktivierung müssen Gurte mit Gurtstraffer ersetzt werden. Alle Sicherheitsgurte (mit oder ohne Gurtstraffer) müssen immer ersetzt werden, wenn sie bei einer Kollision angelegt waren.
  • Ein Gurtstraffer wird während der Aktivierung sehr heiß. Berühren Sie deshalb die Baugruppe Gurtstraffer/ Gurtrolle nach einer Aktivierung für mehrere Minuten nicht.
  • Berühren Sie den Gurtstraffer- Mechanismus nicht.
  • Versuchen Sie nicht Gurte mit Gurtstraffern in Eigenarbeit zu prüfen oder zu ersetzen. Wir empfehlen, dass das System durch einen autorisierten HYUNDAI- Händler gewartet wird.
  • Versuchen Sie nicht Gurte mit Gurtstraffern in Eigenarbeit zu prüfen oder zu ersetzen.
  • Nicht ordnungsgemäße Handhabung von Sicherheitsgurten mit Gurtstraffern und das Nichtbefolgen der Warnungen, nicht gegen die Gurtrolle/den Gurtstraffer zu schlagen, die Bauteile nicht zu verändern, zu prüfen, zu bearbeiten oder zu reparieren, kann zu Fehlfunktionen der Gurtstraffer oder zu einer unerwartenden Auslösung und daraus folgenden schweren Verletzungen führen.
  • Wenn das Fahrzeug oder der Gurtstraffer aufgegeben werden muss, empfehlen wir Ihnen, dass sie einen autorisierten HYUNDAIHändler Kontaktieren.

Gurtstraffer (ausstattungsabhängig)


Das Gurtstraffersystem besteht im Wesentlichen aus den folgenden Komponenten.

Ihren Standorten wie in der Abbildung gezeigt:

  1. SRS Airbag Warnleuchte
  2. Gurtrolle mit Gurtstraffer
  3. SRS Airbag-Steuermodul
  4. Nothaltevorrichtung (EFD)*

* : ausstattungsabhängig, Nur Fahrer

ANMERKUNG

Der Sensor, der den SRS-Airbag aktiviert wird mit den Gurtstraffer Sicherheitsgurte verbunden. Die Airbag- Warnleuchte leuchtet für ungefähr 6 Sekunden auf, sobald die Zündung eingeschaltet ist, danach sollte die Warnleuchte wieder ausgehen.

Leuchtet die Warnleuchte nicht auf, oder bleibt beleuchtet, oder leuchtet wenn das Fahrzeug in Bewegung ist, empfehlen wir, den Gurtstraffer und das SRS-Airbagsystem durch einen autorisierten HYUNDAI-Händler überprüft wird.

  • Der Vorspanner spricht nicht nur bei frontalem sondern auch bei seitlichem Zusammenstoß an, wenn das Fahrzeug mit einem Seiten- oder Vorhang- Airbag ausgerüstet ist.
  • Wenn die Gurtstraffer aktiviert werden, kann ein lauter Knall hörbar werden und es kann ein feiner Staub, der einer Rauchentwicklung ähnlich ist, im Fahrzeuginnenraum sichtbar werden. Dies sind normale Begleiterscheinungen, die aber nicht gefährlich sind.
  • Obwohl es ungiftig ist, kann der feine Staub Hautirritationen verursachen und er sollte deswegen nicht über einen längeren Zeitraum eingeatmet werden. Waschen Sie daher nach einem Unfall alle dem Staub ausgesetzten Hautpartien gründlich ab.

Zusätzliche Sicherheitsgurte Sicherheitshinweise

Rückhaltesystem Sicherheitsgurt

MEHR SEHEN:

Toyota Aygo. Kinderrückhaltesysteme mit Obergurt

Fahrzeuge mit Gepäckraumabdeckung: Entfernen Sie die Gepäckraumabdeckung. Entfernen Sie die Kopfstütze. Befestigen Sie das Kinderrückhaltesystem mit dem Sicherheitsgurt oder mit der starren ISOFIX-Verankerung. Hängen Sie den Haken an der Halterung ein und ziehen Sie den Obergurt fest.

Ford Ka. Ein-/Ausschalten des ASR-Systems

Abb. 50 Das ASR-System schaltet sich automatisch mit Zündschlüssel auf MAR ein. Während der Fahrt ist es möglich das ASR durch Betätigen der Taste C ASR OFF aus- und wieder einzuschalten. Der Eingriff des Systems wird durch die Anzeige einer Mitteilung auf dem Multifunktionsdisplay angezeigt.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2022 - All Rights Reserved - www.atecde.com