Ford Ka  >  Ford Ka Betriebsanleitung  >  Im notfall  >  Motorstart  >  Anlassen mit hilfsbatterie

Ford Ka > Anlassen mit hilfsbatterie

Bei entladener Batterie kann der Motor mit einer Fremdbatterie mit gleicher bzw.

leicht größerer Kapazität gegenüber der entladenen Batterie angelassen werden.

Ford Ka. Abb. 1a - Versionen Duratec
Abb. 1a - Versionen Duratec

Vermeiden Sie ein schnelles Aufladen der Batterie für den Notstart: man könnte elektronische Systeme und die Steuerungen der Zündung und der Motorversorgung beschädigen.

Ford Ka. Abb. 1b - Versionen Duratorq
Abb. 1b - Versionen Duratorq

ACHTUNG

Dieser Anlassvorgang kann nur durch Fachpersonal ausgeführt werden, da durch falsches Handeln elektrischer Funkenschlag starker Intensität entstehen kann.

Außerdem ist die in der Batterie enthaltene Flüssigkeit giftig und korrosiv. Deshalb den Kontakt mit Haut und Augen vermeiden. Es wird empfohlen, sich der Batterie nicht mit offenen Flammen zu nähern und keine Funken zu erzeugen.

Für den Motorstart mit Zusatzbatterie folgendermaßen vorgehen:

  • die beiden Plusklemmen (Zeichen + auf der Klemme) der beiden Batterien mit dem betreffenden Kabel verbinden;
  • mit einem zweiten Kabel die Minusklemme − der Fremdbatterie mit einem Erdungspunkt A am Motor oder dem Getriebe des zu startenden Fahrzeuges verbinden (Abb. 1a-1b);
  • den Motor anlassen;
  • nach dem Motorstart können die Kabel entfernt werden, und zwar in umgekehrter Reihenfolge.

Springt der Motor nach einigen Anlassvorgängen nicht an, nicht weiter versuchen, sondern sich an das Ford- Kundendienstnetz wenden.

ACHTUNG Schließen Sie die beiden Minuspole der beiden Batterien nicht direkt an: eventuelle Funken können eventuell aus der Batterie austretende Gase entzünden. Ist die Fremdbatterie in einem anderen Fahrzeug installiert, muss vermieden werden, dass zwischen diesem und dem Fahrzeug mit entladener Batterie zufällig berührende Metallteile vorhanden sind.

Anlassen durch abschleppen, anschieben

Motorstart

MEHR SEHEN:

Ford Ka. Einbau des "universalen" kindersitzes (mit den sicherheitsgurten)

GRUPPE 1 Wiegt das Kind zwischen 9 und 18 kg, kann es mit dem Gesicht nach vorne transportiert werden Abb. 6. GRUPPE 2 Kinder mit 15 bis 25 kg Gewicht können direkt durch die Sicherheitsgurte des Fahrzeugs gehalten werden Abb. 7. Die Kindersitze haben hier nur noch die Funktion, die Kinder in die richtige Position für die Gurte zu bringen, damit der diagonale Gurtverlauf am Oberkörper und nicht am Hals erfolgt, während das horizontal verlaufende Gurtband

Citroen C-Zero. Airbags

Die Airbags dienen dazu, die Fahrzeuginsassen bei einem starken Aufprall zu schützen. Sie ergänzen die Wirkung der Sicherheitsgurte, die mit Gurtkraftbegrenzern ausgestattet sind. Bei einer Kollision registrieren und analysieren die elektronischen Sensoren den frontalen oder seitlichen Aufprall in den Aufprallerfassungsbereichen: Bei einem starken Aufprall entfalten sich die Airbags sofort, um die Fahrzeuginsassen besser zu schützen.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2023 - All Rights Reserved - www.atecde.com