Citroen C-Zero  >  Citroen C-Zero Betriebsanleitung  >  Fahren

Citroen C-Zero > Fahren

Fahrempfehlungen

Halten Sie sich grundsätzlich an die Straßenverkehrsordnung und fahren Sie stets umsichtig.

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Verkehr und lassen Sie Ihre Hände am Lenkrad, um jederzeit auf jede Eventualität reagieren zu können.

Aus Sicherheitsgründen sollte der Fahrer die Bedienungsschritte, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, nur bei stehendem Fahrzeug durchführen.

Bei einer längeren Fahrt wird dringend empfohlen, alle zwei Stunden eine Pause einzulegen.

Fahren Sie bei schlechtem Wetter vorausschauend, bremsen Sie rechtzeitig und halten Sie einen größeren Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen ein.

Wichtig!

Fahren Sie niemals mit angezogener Feststellbremse - Gefahr der Überhitzung und der Beschädigung des Bremssystems! Lassen Sie ein Fahrzeug mit laufendem Motor niemals unbeaufsichtigt. Wenn Sie Ihr Fahrzeug bei laufendem Motor verlassen müssen, ziehen Sie die Feststellbremse an und stellen Sie das Gangwahlrad auf Position N oder P.

Fahren auf überschwemmten Straßen

Es wird dringend davon abgeraten, auf überschwemmten Straßen zu fahren, da hierdurch der Motor, das Getriebe und die elektrischen Systeme Ihres Fahrzeugs stark beschädigt werden können.

Wenn Sie unbedingt eine überschwemmte Straße befahren müssen:

Citroen C-Zero. Fahren

  • Stellen Sie sicher, dass die Wassertiefe 15 cm nicht überschreitet. Berücksichtigen Sie dabei auch die Wellenbildung durch andere Fahrzeuge.
  • Fahren Sie so langsam wie möglich.

    Überschreiten Sie auf keinen Fall die Geschwindigkeit von 10 km/h,

Bremsen Sie beim Verlassen der überschwemmten Straße mehrmals hintereinander leicht ab, sobald es die Sicherheitsbedingungen erlauben, um die Bremsscheiben und Bremsklötze zu trocknen.

Wenden Sie sich bei Zweifeln hinsichtlich des Zustands Ihres Fahrzeugs an einen CITROËN-Vertragspartner oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Starten - Ausschalten des Motors

Anlass-Schalter

Citroen C-Zero. Fahren

  • Position 1: LOCK
    Die Lenkung ist blockiert.
  • Position 2: ACC
    Das Zubehör (Audiosystem, 12V-Anschluss, etc.) kann verwendet werden.
  • Position 3: ON
    Einschalten.
  • Position 4: START
    Die Kontrollleuchte "Ready" leuchtet auf. Motorbetrieb.

Wenn Sie Zubehör über einen längeren Zeitraum (mit dem Schalter in der Position ACC) verwenden, riskieren Sie, dass die Zubehörbatterie entladen wird. Sie können dann Ihr Fahrzeug nicht mehr starten.

Seien Sie also vorsichtig.

Starten

  • Stellen Sie sicher, dass sich der Gangwählhebel in der Position P befindet.
  • Stecken Sie den Schlüssel in den Anlass- Schalter.
  • Drehen Sie den Schlüssel in die Position 4 (START).
  • Halten Sie den Schlüssel einige Sekunden lang in dieser Position, bis die Kontrollleuchte "READY" aufleuchtet und ein akustisches Signal ertönt.
  • Lassen Sie den Schlüssel los.

    Der Schalter geht automatisch in die Position 3 (ON) zurück.

Anhalten

  • Bringen Sie das Fahrzeug zum Stillstand.
  • Nehmen Sie Ihren Fuß dabei nicht vom Bremspedal.
  • Stellen Sie den Gangwählhebel in die Position P.
  • Betätigen Sie die Feststellbremse.
  • Drehen Sie den Schlüssel in die Position 1 (LOCK).
  • Ziehen Sie den Schlüssel aus dem Anlass- Schalter.

Befestigen Sie keine schweren Gegenstände am Schlüssel, die ihn im Anlass-Schalter beschweren und so eine Störung verursachen könnten.

Feststellbremse

Schließen des Sicherheitsgurts

Citroen C-Zero. Fahren

  • Ziehen Sie den Hebel der Feststellbremse bis zum Anschlag an, damit das Fahrzeug nicht wegrollen kann.

Entriegelung

  • Ziehen Sie leicht am Hebel der Feststellbremse, drücken Sie auf den Entriegelungsknopf und drücken Sie den Hebel der Feststellbremse ganz nach unten.

Wenn sich das Fahrzeug bewegt und die Bremse weiterhin betätigt bleibt oder nicht vollständig gelöst ist, leuchtet diese Warnleuchte auf.

Schlagen Sie beim Parken am Hang die Räder zum Blockieren in Richtung Bordstein ein, ziehen Sie die Feststellbremse an, stellen Sie das Gangwählrad in Position P und schalten Sie die Zündung aus.

Gangwählhebel

Positionen des Gangwählhebels

Citroen C-Zero. Fahren

P. Park (Parkstellung)
In dieser Position können Sie das Fahrzeug starten.
Zum Verlassen der Position P müssen Sie Ihren Fuß auf dem Bremspedal lassen.
R. Reverse (Rückwärtsgang)
N. Neutral (Leerlauf)
D. Drive (Vorwärtsgang)

Anzeigen auf dem Kombiinstrument

Wenn Sie den Gangwählhebel verstellen, um eine Schaltposition zu wählen, leuchtet das entsprechende Symbol auf dem Kombiinstrument auf.

Fahrzeug starten

Citroen C-Zero. Fahren

Bei laufendem Motor erscheint P auf der Anzeige des Kombiinstruments.

  • Treten Sie auf das Bremspedal, um die Position P zu verlassen.

Citroen C-Zero. Fahren

  • Wählen Sie den Vorwärtsgang (D) bzw. den Rückwärtsgang (R).
  • Lösen Sie die Feststellbremse.
  • Nehmen Sie Ihren Fuß vom Bremspedal; das Fahrzeug setzt sich daraufhin mit niedriger Geschwindigkeit in Bewegung, um das Manövrieren zu erleichtern.
  • Beschleunigen Sie, um vorwärts bzw. rückwärts zu fahren.
  • "D" bzw. "R" werden auf dem Anzeigefeld des Kombiinstruments angezeigt.

Anhalten des Fahrzeugs

Um den Motor abzustellen, Stellen Sie den Gangwählhebel auf Position P.

Sie müssen unverzüglich die Feststellbremse anziehen, um das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern.

Um den Schlüssel aus dem Anlass-Schalter zu ziehen, muss der Gangwählhebel in Position P stehen.

Um das Fahrzeug abzuschleppen, muss der Gangwählhebel in Position N stehen.

Weitere Informationen zum Abschleppen des Fahrzeugs finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Reifendrucküberwachung

System zur automatischen Kontrolle des Reifendrucks an allen vier Reifen beim Einschalten der Zündung.

Drucksensoren befinden sich in den Ventilen eines jeden Reifens.

Das System löst einen Alarm aus, sobald es anhand eines Vergleichs mit den im System gespeicherten Referenzwerten einen Reifendruckabfall von einem oder mehreren Reifen erkennt.

Das System funktioniert unter der Bedingung, dass die Sensoranzeigen zuerst von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt protokolliert wurden.

Sie können zwei verschiedene Reifensätze protokollieren (z. B: Räder mit "Allwetterreifen" und Räder mit "Winterreifen").

Die Reifendrucküberwachung ist eine Fahrhilfe und entbindet den Fahrer nicht von seiner Überwachungspflicht.

Dieses System ist kein Ersatz für die monatliche Prüfung des Reifendrucks sowie vor langen Strecken.

Fahren bei niedrigem Reifendruck verschlechtert das Fahrverhalten, verlängert die Bremswege, bewirkt eine vorzeitige Abnutzung der Reifen, insbesondere bei erschwerten Fahrbedingungen (hohe Last, erhöhte Geschwindigkeit, lange Strecke).

Das Fahren bei niedrigem Reifendruck erhöht den Kraftstoffverbrauch.

Die Reifendruck-Sollwerte für Ihr Fahrzeug sind auf dem Reifendruckaufkleber angegeben.

Zusätzliche Informationen zum Thema Kenndaten finden Sie im entsprechenden Abschnitt.

Reifendrücke müssen bei "kalten" Reifen kontrolliert werden (Fahrzeug unbenutzt seit 1 Std. oder nach einer Strecke von weniger als 10 km, gefahren mit gemäßigter Geschwindigkeit). Andernfalls 0,3 bar zu den auf dem Aufkleber genannten Werten addieren.

Warnung unzureichender Reifendruck

Dies wird durch die konstant eingeschaltete Warnleuchte signalisiert.

  • Reduzieren Sie sofort die Geschwindigkeit, vermeiden Sie Lenkmanöver und abruptes Bremsen.
  • Halten Sie an,

Der Nachweis von Druckverlust führt nicht immer zu einer sichtbaren Verformung des Reifens. Geben Sie sich nicht nur mit einer Sichtkontrolle zufrieden.

  • Prüfen Sie bei "kalten" Reifen den Druck an allen vier Reifen. Verwenden Sie dazu den Kompressor aus dem provisorischen Reifenpannenset.

    Wenn es nicht möglich ist, diese Kontrolle sofort durchzuführen, fahren Sie vorsichtig mit verringerter Geschwindigkeit.

    Oder:

  • Bei einer Reifenpanne verwenden Sie das provisorische Reifenpannenset.

Die Warnung bleibt bis zur Reinitialisierung der Referenzwerte des Reifendrucks nach Anpassung des Reifendrucks, der Reparatur oder dem Austausch des oder der betroffenen Reifen(s) bestehen. Im Falle einer Reparatur oder eines Reifenwechsels müssen die Sensoranzeigen von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt protokolliert werden.

Rückstellung der Referenzwerte des Reifendrucks

Nach jeder Druckanpassung an einem oder an mehreren Reifen sowie nach jedem Radwechsel muss das System reinitialisiert werden.

Stellen Sie bitte vor der Reinitialisierung des Systems sicher, dass der Reifendruck an allen vier Reifen für die Benutzung des Fahrzeugs korrekt ist und den Empfehlungen auf dem Reifendruckaufkleber entspricht.

Die Reifendrucküberwachung gibt keine Warnung aus, wenn der Druck eines Reifens zum Zeitpunkt der Reinitialisierung falsch ist.

Citroen C-Zero. Fahren

Die Reinitialisierung des Systems erfolgt über das Anzeigefeld des Kombiinstruments bei eingeschalteter Zündung und stehendem Fahrzeug.

  • Drücken Sie die Taste A, um das System zu wählen.
  • Zur Reinitialisierung des Systems der Reifendrucküberwachung drücken Sie die Taste A und halten Sie sie mindestens 3 Sekunden gedrückt.

Durch das Blinken der Warnleuchte auf dem Kombiinstrument wird bestätigt, dass das System zurückgesetzt wurde.

Die Leuchte erlischt nach etwa hundert gefahrenen Metern.

Der Reifendruckalarm ist nur zuverlässig, wenn die Neuinitialisierung des Systems mit richtig angepasstem Reifendruck der vier Reifen ausgeführt wurde.

Funktionsstörung

Das blinkende, dann das konstante Aufleuchten der Reifendruck- Warnleuchte weist auf eine Funktionsstörung des Systems hin.

In diesem Fall erfolgt keine Überwachung des Reifendrucks mehr.

Diese Warnung erscheint auch:

  • wenn mindestens eines der Räder keinen Sensor besitzt,
  • wenn ein kabelloses Gerät die gleiche Frequenz in der Nähe des Fahrzeugs verwendet,
  • bei Schnee- oder Eisablagerungen an den Kotflügeln oder Felgen,
  • bei nicht ausreichendem Ladezustand der Batterie des Reifendrucküberwachungssystems,
  • wenn die Sensoranzeigen nicht von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt protokolliert wurden.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt, um das System überprüfen zu lassen oder, nach einer Reifenpanne, den Reifen wieder auf der mit einem Sensor ausgestatteten Originalfelge montieren zu lassen.

Jede Reparatur, jeder Reifenwechsel an einem mit diesem System ausgestatteten Rad muss von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Wenn Sie den zweiten in das System integrierten Reifensatz montieren, erscheint die Störungsmeldung, bis dieser zweite Satz im Konfigurationsmenü ausgewählt ist.

Saisonaler Reifenwechsel

Wenn Sie einen zweiten Satz Reifen bei einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt haben speichern lassen, wählen Sie bei jedem Reifenwechsel (z. B. "Winterreifen") den zuletzt montierten Reifensatz im Konfigurationsmenü aus.

Nachdem Sie einen neuen Reifensatz montiert haben, prüfen Sie den Reifendruck und passen Sie ihn ggf.

an die auf dem Reifendrucketikett angegebenen Werte an.

Zusätzliche Informationen zum Thema Kenndaten finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Die Auswahl eines anderen Reifensatzes erfolgt über das Konfigurationsmenü, und zwar bei eingeschalteter Zündung und stehendem Fahrzeug.

Citroen C-Zero. Fahren

  • Drücken Sie die Taste A, um das System zu wählen.
  • Drücken Sie die Taste A länger als 10 Sekunden, um von Reifensatz 1 zu Reifensatz 2 oder umgekehrt zu wechseln.

Das System stellt automatisch die Referenzwerte des Reifendrucks auf Grundlage der für den neuen Reifensatz registrierten Werte ein (während dieses Vorgangs blinkt die Warnleuchte für zu niedrigen Reifendruck).

Praktische Tipps

Airbags

MEHR SEHEN:

Ford Ka. Beifahrerairbag ausgeschaltet

(Bernsteingelb - auf der spezifischen Blende) Die Blende befindet sich auf der spezifischen Blende mittig im Sichtfeld aller Insassen. Wenn der Zündschlüssel auf MAR gedreht wird, leuchten die beiden LEDs (OFF / ON) ca. 8 Sekunden lang.

Hyundai i10. Zündschlossstellungen

LOCK Das Lenkradschloss wird in dieser Stellung verriegelt (Diebstahlschutz). Der Zündschlüssel kann nur in der Position "LOCK" abgezogen werden. Wenn Sie den Zündschalter in die Position "LOCK" drehen, drücken Sie den Schlüssel bei der Position ACC nach innen und drehen ihn in Richtung "LOCK".

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.atecde.com