Citroen C-Zero  >  Citroen C-Zero Betriebsanleitung  >  Sicherheit  >  Allgemeine Sicherheitshinweise

Citroen C-Zero > Allgemeine Sicherheitshinweise

In Ihrem Fahrzeug befinden sich an verschiedenen Stellen Aufkleber. Diese enthalten Sicherheitshinweise sowie Informationen zu den Kenndaten Ihres Fahrzeugs. Entfernen Sie sie auf keinen Fall: Sie sind Bestandteil Ihres Fahrzeugs.

Wenden Sie sich, wenn Arbeiten an Ihrem Fahrzeug auszuführen sind, in jedem Fall an eine qualifizierte Fachwerkstatt, die über entsprechende technische Informationen, Fachkenntnisse und Ausrüstung verfügt. All diese Voraussetzungen erfüllen die Vertragswerkstätten des Händlernetzes.

Bitte beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Der Einbau eines nicht von CITROËN empfohlenen elektrischen Geräts oder Zubehörteils kann zu einem Überverbrauch und zu einer Betriebsstörung in der elektronischen Anlage Ihres Fahrzeugs führen. Wenden Sie sich bitte an einen Vertreter des Händlernetzes, um mehr über das Angebot an empfohlenen Zubehörteilen zu erfahren.
  • Aus Sicherheitsgründen ist der Zugang zum Diagnoseanschluss, der mit den in Ihrem Fahrzeug verbauten elektronischen Systemen verbunden ist, den Vertretern des CITROËN-Händlernetzes und den qualifizierten Fachwerkstätten vorbehalten, die über die geeigneten Werkzeuge hierzu verfügen (Risiko von Funktionsstörung der im Fahrzeug installierten elektronischen Systeme, die Pannen oder schwere Unfälle verursachen können). Es besteht keine Haftung seitens des Herstellers, wenn dieser Hinweis nicht beachtet wird.
  • Jegliche Änderung oder Anpassung, die nicht von CITROËN vorgesehen oder autorisiert ist oder die unter Nichteinhaltung der durch den Hersteller definierten technischen Bestimmungen vorgenommen wird, hat die Aufhebung der gesetzlichen und vertraglichen Garantien zur Folge.

Einbau von Zubehör:

Funksprechanlagen

Vor der Installation von Funkkommunikationssendern mit Außenantenne müssen Sie sich unbedingt bei einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes über die technischen Daten der Anlagen (Frequenzband, maximale Ausgangsleistung, Antennenposition, gerätespezifische Einbaubedingungen), die gemäß Richtlinie 2004/104/EG über die elektromagnetische Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen montiert werden können, informieren.

Je nach den im Land geltenden gesetzlichen Bestimmungen können einige Sicherheitsausrüstungen Vorschrift sein: Sicherheitswesten, Warndreieck, Blutalkoholtester, Ersatzglühlampen, Ersatzsicherungen, Feuerlöscher, Verbandskasten, Schmutzfänger hinten am Fahrzeug usw.

Warnblinker

Citroen C-Zero. Sicherheit

  • Durch Drücken dieses roten Schalters beginnen alle vier Fahrtrichtungsanzeiger zu blinken.

Er funktioniert auch bei ausgeschalteter Zündung.

Beleuchtungsautomatik der Bremsleuchten

Citroen C-Zero. Sicherheit

Wenn Sie den Fuß vom Gaspedal nehmen, leuchten die Bremsleuchten automatisch auf.

Ihre Leuchtdauer ist nicht immer gleich, sondern hängt von der Bremsverzögerung ab.

Hupe

Citroen C-Zero. Sicherheit

  • Drücken Sie auf den mittleren Bereich des Lenkrads.

Fußgängerhupe

(Je nach Ausstattung)

System, um Fußgänger vor dem Fahrzeug zu warnen.

Funktionsweise

Citroen C-Zero. Sicherheit

Beim Starten des Fahrzeugs leuchtet die Kontrollleuchte der Taste einige Sekunde auf und zeigt die Aktivierung des Systems an.

Die Hupe ertönt so lange, wie die Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen 0 und 35 km/h beträgt.

Deaktivierung

Bei bestimmten Fahrbedingungen können Sie das System deaktivieren.

Auf diese Taste drücken.

Die Kontrollleuchte leuchtet auf, und das akustische Signal verstummt.

Ein weiteres Betätigen reaktiviert das System.

Die Kontrollleuchte der Taste erlischt.

Vor dem Deaktivieren des Systems ist darauf zu achten, dass Sie nicht in einem von Fußgängern frequentierten Gebiet fahren.

Das System wird bei jedem Neustart automatisch wieder aktiviert.

Funktionsstörung

Bei einer Funktionsstörung blinkt die Warnleuchte der Taste. Lassen Sie das System von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Notruf oder Pannenhilferuf

Citroen C-Zero. Sicherheit

Notruf mit Lokalisierung

Drücken Sie diese Taste im Notfall länger als 2 Sekunden.

Durch Blinken der grünen LED und eine Ansage wird bestätigt, dass der Ruf an den Dienst "Notruf mit Lokalisierung" abgesetzt wurde*.

Durch sofortiges erneutes Drücken dieser Taste wird der Anruf storniert.

Die grüne LED erlischt.

Die grüne Diode leuchtet weiter (ohne zu blinken), wenn die Verbindung hergestellt ist.

Bei Beendigung der Verbindung erlischt sie.

"Notruf mit Lokalisierung" lokalisiert umgehend Ihr Fahrzeug, tritt mit Ihnen in Ihrer Sprache in Kontakt**. Und leitet - wenn nötig - die Entsendung der zuständigen Rettungsdienste ein**. In den Ländern, in denen eine solche Zentrale nicht existiert, oder wenn die Ortung ausdrücklich abgelehnt wurde, wird der Notruf ohne vorherige Ortung direkt an die Notdienstzentrale (112) weitergeleitet.

Wenn das Airbag-Steuergerät einen Aufprall registriert, wird auch unabhängig von einem etwaigen Auslösen des Airbags automatisch ein Notruf abgesetzt.

Wenn Sie das Angebot Citroën Connect Box einschließlich des SOS- und Assistance-Pakets nutzen, verfügen Sie über weitere Dienste in Ihrem persönlichen Bereich über die Internetseite Ihres Landes.

* Entsprechend den allgemeinen Nutzungsbedingungen und der Verfügbarkeit des Dienstes in der Verkaufsstelle und unter Vorbehalt der technologischen und technischen Möglichkeiten.
** Je nach Erfassungsbereich von "Notruf mit Lokalisierung", "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" und der offiziellen Landessprache, die der Besitzer des Fahrzeugs ausgewählt hat.

Die Liste der erfassten Länder und der Telematikdienste ist bei den Vertretern des CITROËN-Händlernetzes oder auf der nationalen Website zu finden.

Funktionsweise des Systems

Beim Einschalten der Zündung leuchtet die grüne Kontrollleuchte für die Dauer von 3 Sekunden auf und zeigt damit an, dass das System ordnungsgemäß funktioniert.

Die orangefarbene Kontrollleuchte blinkt und erlischt dann: Das System weist eine Fehlfunktion auf.

Die orangefarbene Kontrollleuchte leuchtet ununterbrochen: Die Notbatterie ist auszutauschen.

In beiden Fällen könnten die Dienstleistungen Not- und Pannenhilferuf nicht funktionieren.

Wenden Sie sich so bald wie möglich an eine Fachwerkstatt.

Die Fehlfunktion des Systems verhindert nicht das Fahren des Fahrzeugs.

Pannenhilferuf mit Lokalisierung

Drücken Sie diese Taste länger als 2 Sekunden, um Hilfe anzufordern, wenn Sie mit dem Fahrzeug liegengeblieben sind.

Eine Ansage bestätigt, dass die Nummer der Pannenhilfe angewählt wurde**.

Durch sofortiges erneutes Drücken dieser Taste wird der Anruf storniert.

Die Stornierung wird durch eine Ansage bestätigt.

Geolokalisierung

Sie können die Geolokalisierung über gleichzeitiges Drücken der Tasten "Notruf mit Lokalisierung" und "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" gefolgt von einem Drücken auf "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" zum Bestätigen deaktivieren.

Um die Ortung zu reaktivieren, drücken Sie erneut gleichzeitig die Tasten "Notruf mit Lokalisierung" und "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" gefolgt von einem Drücken auf "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" zur Bestätigung.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht bei einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes gekauft haben, sollten Sie die Konfiguration dieser Dienste von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes überprüfen und von diesem ggf. abändern lassen.

In mehrsprachigen Ländern ist die Konfiguration auch in einer Landessprache Ihrer Wahl möglich.

Aus technischen Gründen, insbesondere für die Bereitstellung bestmöglicher "Telematikdienste" zugunsten des Kunden, behält sich der Hersteller das Recht vor, jederzeit eine Aktualisierung des im Fahrzeug verbauten Telematiksystems durchzuführen.

** Je nach Erfassungsbereich von "Notruf mit Lokalisierung", "Pannenhilferuf mit Lokalisierung" und der offiziellen nationalen Landessprache, die der Besitzer des Fahrzeugs ausgewählt hat.

Die Liste der erfassten Länder und der Telematikdienste ist bei den Vertretern des CITROËN-Händlernetzes oder auf der nationalen Website zu finden.

Bremshilfesysteme

Bremshilfen sind eine Ergänzung zum Bremssystem und dienen dazu, beim Bremsen in Notsituationen das Fahrzeug sicher und unter optimalen Bedingungen zum Stillstand zu bringen:

  • Antiblockiersystem (ABS),
  • Elektronischer Bremskraftverteiler (EBV),
  • Bremsassistent.

Antiblockiersystem und elektronischer

Bremskraftverteiler

Miteinander verbundene Systeme zur Erhöhung der Stabilität und Manövrierfähigkeit Ihres Fahrzeugs beim Bremsen, besonders auf beschädigter oder rutschiger Fahrbahn.

Einschalten

Das Antiblockiersystem wird automatisch aktiviert, wenn die Räder zu blockieren drohen.

Das Antiblockiersystem kann sich, wenn es arbeitet, durch leichte Vibrationen im Bremspedal bemerkbar machen.

Bremsen Sie im Falle einer Notbremsung mit voller Kraft, und zwar konstant, ohne den Pedaldruck zu verringern.

Funktionsstörung

Bei stehendem Fahrzeug

Leuchtet diese Warnleuchte auf, weist dies auf eine Störung des Antiblockiersystems (ABS) hin, was dazu führen kann, dass man beim Bremsen die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Die Warnleuchte leuchtet beim Einschalten der Zündung (Position "ON") einige Sekunden lang auf. Wenn sie nicht erlischt oder nicht aufleuchtet, wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Während der Fahrt

Leuchtet diese Warnleuchte ununterbrochen, weist dies auf eine Störung des Antiblockiersystems (ABS) hin, was dazu führen kann, dass man beim Bremsen die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.

Halten Sie unbedingt an, sobald dies gefahrlos möglich ist.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Leuchten beide Warnleuchten auf, weist dies auf eine Störung im elektronischen Bremskraftverteiler (EBV) hin, was dazu führen kann, dass man beim Bremsen die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.

Halten Sie unbedingt an, sobald dies gefahrlos möglich ist.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Achten Sie beim Radwechsel (Reifen und Felgen) darauf, dass die Räder den Herstellerempfehlungen entsprechen.

Bremsassistent

System, mit dem sich bei Notbremsungen der optimale Bremsdruck schneller erzielen und damit der Bremsweg verkürzen lässt.

Einschalten

Er wird je nach der Geschwindigkeit, mit der man auf das Bremspedal tritt, aktiviert.

Dies macht sich durch einen verringerten Pedalwiderstand und eine erhöhte Bremswirkung bemerkbar.

Bremsen Sie im Falle einer Notbremsung mit voller Kraft, ohne den Pedaldruck zu verringern.

Elektronisches Stabilitätsprogramm

Antriebsschlupfregelung (ASR) und Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC)

Die Antriebsschlupfregelung (auch als Traktionskontrolle bekannt), sorgt für optimalen Antrieb und verhindert ein Durchdrehen der Räder, indem sie auf die Bremsen der Antriebsräder und den Motor einwirkt.

Die dynamische Stabilitätskontrolle wirkt auf die Bremse eines oder mehrerer Räder und auf den Motor, um das Fahrzeug innerhalb der physikalischen Gesetzmäßigkeiten in die vom Fahrer gewünschte Richtung zu lenken.

Einschalten

Diese Systeme werden automatisch bei jedem Fahrzeugstart aktiviert.

Sie treten bei Problemen mit der Bodenhaftung oder dem Halten der Spur in Aktion.

Dies wird durch das Blinken der entsprechenden Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument angezeigt.

Deaktivierung

Unter außergewöhnlichen Bedingungen (Starten des Fahrzeugs, wenn es im Morast, Schnee, auf beweglichem Untergrund usw.

festgefahren ist) kann es sich als zweckmäßig erweisen, das ASR- und ESP-System zu deaktivieren, damit die Räder wieder Bodenhaftung finden.

Citroen C-Zero. Sicherheit

  • Drücken Sie diese Taste, bis das entsprechende Zeichen auf dem Kombiinstrument erscheint.

Die Anzeige dieses Symbols gibt an, dass ASR und ESP deaktiviert sind.

Die Anzeige dieses Symbols gibt an, dass ASR und ESP deaktiviert sind.

Reaktivierung

Diese Systeme werden nicht automatisch reaktiviert.

  • Drücken Sie erneut auf diese Taste, um die Systeme manuell zu reaktivieren.

Das Erlöschen des Symbols auf dem Kombiinstrument zeigt an, dass ASR und ESP reaktiviert sind.

Funktionsstörung

Das Aufleuchten dieser Warnleuchten auf dem Kombiinstrument zeigt eine Funktionsstörung dieser Systeme an.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt, um die Systeme ASR/ESP überprüfen zu lassen.

Obwohl die Systeme ASR und ESP zur Erhöhung der Sicherheit bei normaler Fahrweise beitragen, sollten sie den Fahrer nicht dazu verleiten, riskanter oder zu schnell zu fahren.

Die Gefahr, die Bodenhaftung zu verlieren, nimmt unter bestimmten Umständen (Regen, Schnee, Eis) zu.

Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie diese Systeme daher bei allen Bedingungen eingeschaltet lassen, dies besonders bei schwierigen Bedingungen.

Diese Systeme funktionieren nur zuverlässig unter der Voraussetzung, dass die Vorschriften des Herstellers bezüglich der Räder (Bereifung und Felgen), der Bremsanlagenkomponenten, der elektronischen Bauteile und der Montageund Reparaturverfahren der Vertreter des CITROËN-Händlernetzes eingehalten werden.

Lassen Sie sie nach einem Aufprall von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder von einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Kontrollleuchte "Verringerung der Motorbremswirkung"

Citroen C-Zero. Sicherheit

Ihr Fahrzeug ist mit einem System zur Energierückgewinnung beim Abbremsen ausgestattet.

Es führt einen Teil der beim Verlangsamen des Fahrzeugs gewonnenen Energie in die Antriebsbatterie zurück (z. B. bei einem langen Gefälle), um so die Reichweite der Batterie zu verbessern und die zwischen zwei Ladevorgängen zurückgelegte Strecke zu verlängern.

Wenn die Antriebsbatterie vollständig geladen ist, sowie während der ersten gefahrenen Kilometer des Fahrzeugs, bleibt die Motorbremswirkung vorübergehend reduziert.

Durch das Blinken dieser Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument werden Sie aufgefordert, Ihren Fahrstil entsprechend anzupassen.

Wir empfehlen Ihnen daher, möglichst frühzeitig zu bremsen, und zum Verlangsamen oder Anhalten des Fahrzeugs das Bremspedal zu betätigen.

Die Bremskraft ist während des Blinkens der Kontrollleuchte grundsätzlich nicht reduziert.

Sicherheitsgurte

Sicherheit

MEHR SEHEN:

Toyota Aygo. Kopfstützen

Kopfstützen befinden sich an allen Sitzen. Hintere Kopfstützen Nach oben Ziehen Sie die Kopfstützen nach oben Nach unten Drücken Sie die Entriegelungstaste und schieben Sie die Kopfstütze nach unten. Entfernen der hinteren Kopfstützen Ziehen Sie die Kopfstütze nach oben, während Sie den Entriegelungsknopf gedrückt halten.

Ford Ka. Hinweise für den sicheren transport von kindern

Nachfolgend fassen wir die wichtigsten Sicherheitsnormen zusammen, die für den Transport von Kindern zu befolgen sind: Die empfohlene Position für die Installierung der Kindersitze ist auf dem Rücksitz, da dies der sicherste Platz bei einem Unfall ist.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.atecde.com