Ford Ka  >  Ford Ka Betriebsanleitung  >  Beschreiibung des fahrzeugs  >  Umweltschutz

Ford Ka > Umweltschutz

Die zur Reduzierung der Emissionen bei Benzinmotoren verwendeten Vorrichtungen sind:

  • Dreiwege-Katalysator;
  • Lambdasonden;
  • Kraftstoffdampfrückführungssystem.

Der Motor darf niemals, auch nicht probeweise, mit einer oder mehreren getrennten Zündkerzen laufen.

Die zur Reduzierung der Emissionen bei Dieselmotoren verwendeten Vorrichtungen sind:

  • der Oxidationskatalysator;
  • die Anlage zur Rückführung der Auspuffgase (E.G.R.);
  • der Partikelfilter (DPF).
ACHTUNG

Bei seinem normalen Betrieb entwickelt der Katalysator hohe Temperaturen. Das Fahrzeug deshalb nicht auf brennbarem Material (Gras, trockenes Laub, Tannennadeln usw.) parken: Brandgefahr.

PARTIKELFILTER DPF (DIESEL PARTICULATE FILTER) (bei Ausführungen 1.3L Duratorq)

Der Diesel Particulate Filter (DPF) ist ein mechanischer Filter, der in der Abgasanlage eingebaut ist und der die kohlenstoffhaltigen Partikel aus dem Abgas von Dieselmotoren effizient entfernt.

Die Verwendung des Partikelfilters ist notwendig, um die Kohlepartikelemissionen gemäß den aktuellen/zukünftigen gesetzlichen Vorschriften fast vollständig zu beseitigen.

Während des normalen Gebrauchs des Fahrzeugs registriert die Motorkontrollsteuerung eine Reihe von Verwendungsdaten (Verwendungszeit, Streckenart, erreichte Temperaturen usw.) und bestimmt die im Filter angesammelte Partikelmenge.

Da der Filter ein Sammelsystem ist, muss er regelmäßig durch Verbrennung der Kohlepartikel regeneriert (gereinigt) werden.

Der Regenerierungsvorgang wird automatisch von der Motorelektronik je nach Ansammlungszustand des Filters und den Einsatzbedingungen des Fahrzeugs verwaltet.

Während der Regenerierung können folgende Phänomene auftreten: begrenzter Anstieg der Leerlaufdrehzahl, Aktivierung des Kühlerventilators, begrenzter Anstieg des Abgasrauchs, erhöhte Temperatur am Auspuff.

Diese Situationen dürfen nicht als Störungen aufgefasst werden und haben weder Einfluss auf das Verhalten des Fahrzeugs noch auf die Umwelt. Bei Anzeige einer entsprechenden Meldung beziehen Sie sich bitte auf das Kapitel "Kontrollleuchten und Meldungen".

Sicherheit

Tankverschluss

MEHR SEHEN:

Hyundai i10. Empfohlener Reifenluftdruck bei kalten Reifen

Der Reifenluftdruck aller Reifen (inklusive des Ersatzreifens) sollte bei kalten Reifen gemessen werden. "Kalte Reifen" bedeutet, dass Fahrzeug nicht länger als drei Stunden oder weniger als 1.6 km gefahren wurde. Der empfohlene Reifenluftdruck muss für eine einwandfreie Fahrt, die beste Fahrzeughandhabung und minimalen Reifenverschleiß eingehalten werden.

Hyundai i10. Flachreifen

Flachreifen mit einem Aspektverhaeltnis von weniger als 50 dienen dem sportlichen Aussehen. Da die Flachreifen für Handhabung und Bremsung optimisiert sind, sind sie weniger komfortabel beim Fahren und verursachen mehr Geräusch als normale Reifen.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.atecde.com