Ford Ka  >  Ford Ka Betriebsanleitung  >  Im notfall  >  Reifenreparaturkit  >  Einsatz des reifenreparatursatzes

Ford Ka > Einsatz des reifenreparatursatzes

ACHTUNG
  • Die Luftdruckflasche könnte u.U. explosionsgefährlich sein und sich wie ein Treibmittel verhalten.
  • Während des Einsatzes darf der Reparatursatz nie unbeaufsichtigt liegen gelassen werden.
  • Der Kompressor darf nicht länger als 10 Minuten in Betrieb sein.

Hinweis Den Reparatursatz nur für das Fahrzeug benutzen, für das es geliefert wurde.

  • Das Fahrzeug an einer sicheren Stelle am Straßenrand parken, damit der Verkehr nicht gestört wird und die Reparatur unter sicheren Bedingengen durchgeführt werden kann.
  • Damit das Fahrzeug stabil ist, muss die Feststellbremse eingerückt werden, auch wenn das Fahrzeug sich nicht an einem Hang befindet.
  • Eventuelle Fremdkörper, die den Reifen beschädigt haben, wie Nägel oder Schrauben, nicht entfernen.
  • Den Motor während des Einsatzes des Reifenreparatursatzes laufen lassen, es sei denn, das Fahrzeug befindet sich in einem geschlossenen oder schlecht belüfteten Raum (z.B. in einem Gebäude). In diesem Fall muss der Kompressor bei abgestelltem Motor in Betrieb gesetzt werden.
  • Vor dem Verfall die Dichtstoffflasche durch eine neue ersetzen (Datum am Deckel).
  • Die anderen Fahrzeugbenutzer darauf hinweisen, dass der Reifen vorübergehend mit dem eigens hierfür vorgesehenen Reparatursatz repariert wurde. Die Einsatzbedingungen erklären.

Aufpumpen der reifen

Allgemeine informationen

MEHR SEHEN:

Ford Ka. Fehler eobd/ einspritzsystems (bernsteingelb)

Unter normalen Bedingungen leuchtet die Kontrollleuchte beim Drehen des Zündschlüssels auf MAR auf, muss aber nach Start des Motors verlöschen. Die Kontrollleuchte leuchtet oder wird während der Fahrt eingeschaltet, um eine nicht korrekte Funktion der Einspritzanlage anzuzeigen; die Kontrollleuchte leuchtet ständig, um eine Fehlfunktion des Versorgungs-/ Zündsystems anzuzeigen, welche hohe Abgas-Emissionen, einen möglichen Leistungsverlust, eine

Hyundai i10. Komponenten des Tire Mobility Kit

0. Geschwindigkeitsbeschränkungshinweis 1. Dichtmittelflasche und Etikett mit dem Geschwindigkeitshinweis 2. Füllschlauch von der Dichtmittelflasche zum Rad. 3. Verbinder und Kabel für die Direktverbindung zum Stromauslass. 4.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2024 - All Rights Reserved - www.atecde.com